Checklisten für die Prüfung von Komponenten

Aktualisiert 3 days ago von Lisa-Maria Müller

 Diese Funktion benötigt Administrator-Rechte.

Foxtag bietet die Möglichkeit die Prüfung einzelner Komponenten mit einer Checkliste zu dokumentieren. Für diesen Zweck können Sie beliebige Checklisten in einer Wartungsanwendung anlegen und den Typen der Komponenten zuordnen.

Beispiel 1: Die Prüfung jedes Feuerlöschers vom Typ "Fettbrandlöscher" soll mit einer eigenen Checkliste dokumentiert werden.

Beispiel 2: Die Prüfung jeder BMZ soll mit einer eigenen Checkliste dokumentiert werden, für die Prüfung der einzelnen Melder ihrer BMA reicht das Prüfergebnis ohne eine spezielle Checkliste.

Beispiel 3: Die Prüfung von Komponenten eines bestimmten Herstellers sollen mit einer Checkliste geprüft werden, die den Hersteller-Empfehlungen entspricht.

So legen Sie eine Checkliste für die Prüfung von Komponenten an

  1. Wechseln Sie über Administration > Wartungsanwendungen in die zu bearbeitende Wartungsanwendung.
  2. Wählen Sie das Tab Checklisten.
  3. Klicken Sie den blauen Button Checkliste hinzufügen im oberen Abschnitt "Checklisten für Prüfung von Komponenten"
  4. Es öffnet sich der Checklisten-Editor

Schritt 1: Namen vergeben und Felder der Checkliste bestimmen

  1. Wählen Sie hier einen Namen und legen Sie Feldnamen und -typen für die Checkliste an. 

Der Name der Checkliste wird nicht auf dem Bericht abgedruckt. Er dient zur Unterscheidung mehrerer Checklisten.


Schritt 2: Zuordnung zu den Typen festlegen

Im einfachsten Fall legen Sie eine Checkliste an und wählen als Zuordnung eine ganze Kategorie von Typen. Dann wird diese Checkliste für alle Komponenten, Subkomponenten oder Zentralen in der Wartungsanwendung verwendet.

Beispiel: Die Prüfung einer Zentrale einer Anlage (unabhängig vom konkreten Fabrikat) soll mit einer speziellen Checkliste dokumentiert werden.

  1. Wählen Sie unter Zuordnung zu den Komponenten die passende Kategorie der Typen (Komponente/Subkomponente/Zentrale), für die diese Checkliste gilt.
  2. Speichern Sie die Checkliste.

Zuordnung auf bestimmte Herstellern oder Typen einschränken

Wenn die Kategorie eines Typen für die Zuordnung nicht ausreicht, können Sie auch noch auf den konkreten Typen einschränken.

Beispiel: Sie möchten eine Checkliste bei der Prüfung aller "Schaumlöscher" verwenden, unabhängig vom Hersteller.

Beispiel: Sie möchten eine bestimmte Checkliste für die Prüfung aller "Kettenantriebe" der Firma "Velux" verwenden.

Wenn Sie sehr viele Komponenten-Typen in der Wartungsanwendung hinterlegt haben, kann es nach dem Speichern einer neuen Checkliste einige Minuten dauern, bis alle Komponenten-Typen aktualisiert sind und die neue Zuordnung angezeigt wird.


Woher weiß ich, welche Checkliste für einen Typ gilt

Diese Information finden Sie im Tab Checklisten der Wartungsanwendung. 


Allgemeine Checklisten

Informationen zu allgemeinen Checklisten finden Sie hier.


War dieser Artikel hilfreich?